Freiwillig schlau werden!

KW 15

KW10


KW 9


Kunst bei Kälte: unsere selbstgemachten Kristalltaler


Unsere letzten Probentermine vor dem Übertritt: 14. 3. Religion


Kunst bei Kälte: unsere selbstgemachten Kristalltaler:


KW 8




KW 6




Liebe Eltern!
Im Zeitraum vor den Osternferien werden wir an der Aktion der Lindauer Zeitung "WIR LESEN" teilnehmen.
Jeden Tag bekommt dabei jeder Schüler eine Ausgabe und darf diese aauch mit nach Hause nehmen.
Wir werden gemeinsam die Zeitung kennenlernen und wichtige Strategien erfahren. Auch wir werden einen Artikel für die Lokalausgabe schreiben. Wenn Ihr Kind am Samstag ebenfalls die Zeitung ins Haus geschickt bekommen will, unterzeichnen Sie bitte die Zustimmung im Hausaufgabenheft:


KW 5








KW 2

Ein gesundes Neues Jahr!

KW 49

Vielen Dank an den Elternbeirat für das Nikolausgeschenk!

Das Buch hinter verteckten Fenstern mit 24 Kapiteln, aus dem ich jeden Tag eine Geschichte weiterlese. Vielen Dank auch für das Begleitbuch, mit dem die Schüler Fragen dazu  beantworten können..

KW 47

KW 46

KW 45

Hausaufgaben:


Damit Sie als Eltern nachvollziehen können, was ihr Kind an Hausaufgaben zu erledigen hat, finden Sie freitags auf dieser Seite die gesamte Hausaufgabentafel und können so Ihr Kind unterstützen.

Abkürzungen:
D = Deutsch (rot)  M = Mathematik (blau)
HuS = Heimat- und Sachunterricht (grün)
AH = Arbeitsheft            AB = Arbeitsblatt
AP = Arbeitsplan            EB = Elternbrief
HA = Hausaufgabe        HE = Hefteintrag
RS = Rechtschreiben
Spu = Sprache untersuchen
HuV= Hören und Verstehen

Täglich wird es je eine Hausaufgabe in Mathematik und Deutsch anfangs à 30 Min. geben.
Wir wollen uns auf je 45 Minuten steigern.
Es kommt jedoch vor, dass ihr Kind Kopfweh, Geburtstagsfeiern, eine beginnende Grippe etc. hat, dann bitte ich Sie die jeweilige Hausaufgabenseite mit ihrem Kürzel zu versehen, je nachdem, wie weit Ihr Kind gekommen ist.
Ein Zeichen für mich, dass Sie Bescheid wissen!

Arbeitspläne sind freiwillig (das kann ich jedoch nicht allen Kindern sagen, da die Motivation freiwillig, bzw. zusätzlich  weiter zu üben nicht mehr gegeben wäre).

Für Sie ist es eine Möglichkeit unterrichtsrelevante Inhalte mit Ihrem Kind zu üben, z.B. als Vorbereitung auf eine Probe. Vor allem in Mathematik gibt es meist nach den Ferien wieder einen neuen AP mit dem nächsten Thema als Schwerpunkt.

Um die Rechtschreibung zu verbessern bekommen die Schüler zu Wochenbeginn Lernwörter in ihr Spaltenheft (Rechtschreibheft, rosa). Als tägliche Übung sollte Ihr Kind diese Wörter einmal in die nächste Spalte schreiben: sich das Wort merken, umklappen und in die Spalte auswendig hineinschreiben, danach bitte kontrollieren.

Unvollständige oder fehlende HA zeichnen Sie bitte im jeweiligen Heft /AB auf dem Stempel ab.
Über häufiger fehlende Hausaufgaben oder Materialien informiere ich Sie über das Hausaufgabenheft.


Lassen Sie sich kurz die Hausaufgabe ihres Kindes erzählen, danach sollte es im eigenen Zimmer ungestört die Aufgaben lösen.
 
Gemeinsam kommen wir ans Ziel!



Der an der GS Lindau-Hoyren seit Jahren verbindliche Notenschlüssel lautet:





Aktuelles zum Schullandheim:
Warum fahren wir ins Schullandheim Legau?

Selbstkompetenz: Selbstständigkeit

Sozialkompetenz: Umgang miteinander, Stärkung der Gemeinschaft

Lernen vor Ort und in Zusammenhängen

Vor den Herbstferien:
Eine Packliste bekommen die Kinder mit

Heimweh: Kuscheltier, Fotos

Bitte ausfüllen: Wichtige Mitteilungen (Krankheiten,…), Zeckeninfo bitte ausfüllen

Nach den Herbstferien:

Schlafsack oder Decke

Toilettenartikel (bitte im Waschbeutel):
Seife mit Dose,
Waschlappen, Handtücher,
Zahnbürste mit Becher, Zahnpasta,
Haarshampoo, Duschgel,...
Kamm oder Bürste,
evtl. Fön

Kleidung: (für 3Tage)
(denken Sie bitte auch an genügend Kleidung zum Wechseln!)
Unterwäsche
Jogginganzug
Socken, evtl. Strumpfhose, Kniestrümpfe
lange Hosen (fester Stoff)
T-Shirts, langärmelige Pullis
Schlafanzug oder Nachthemd
feste Jacke oder Anorak
Schneehose
Regenschutz (wichtig!)
Wäschesack für Schmutzwäsche
festes Schuhwerk: Ihr Kind benötigt dringend gutes Schuhwerk
Warme Schuhe, Wanderschuhe oder mind. feste, geschlossene Halbschuhe oder knöchelhohe Turnschuhe!
Turnschuhe, Hausschuhe

Persönliche Medikamente
(Bitte geben Sie unbedingt die Dosierungsanweisung mit!)
Versicherungskarte des Kindes

Sonstiges:
Schmuse- oder Kuscheltier, Taschengeld max. 10Euro, kleiner Rucksack, große Trinkflasche für Wanderungen, Papiertaschentücher, evtl. Sonnenbrille, Fotoapparat, kleine Gemeinschaftsspiele, evtl. TT-Schläger, evtl. Musikinstrumente, Buch, Taschenlampe, Mäppchen, Block

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Packen!
In den Koffer gehören keine CD- und MP 3- Player ! Wir machen selbst Musik! Außerdem sind Handys, Nintendos oder ähnliches unerwünscht! Wir wollen alle gemeinsam spielen!
Süßigkeiten bringen wir mit, die Kinder sollen höchstens eine Süßigkeit mitnehmen!Schuhe:
festes Schuhwerk: Ihr Kind benötigt dringend gutes Schuhwerk
Warme Schuhe, Wanderschuhe oder mind. feste, geschlossene Halbschuhe oder knöchelhohe Turnschuhe!
Turnschuhe, Hausschuhe

Persönliche Medikamente
(Bitte geben Sie unbedingt die Dosierungsanweisung mit!)
Versicherungskarte des Kindes

Sonstiges:
Schmuse- oder Kuscheltier, Taschengeld max. 10Euro, kleiner Rucksack, große Trinkflasche für Wanderungen, Papiertaschentücher, evtl. Sonnenbrille, Fotoapparat, kleine Gemeinschaftsspiele, evtl. TT-Schläger, evtl. Musikinstrumente, Buch, Taschenlampe, Mäppchen, Block

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Packen!
In den Koffer gehören keine CD- und MP 3- Player ! Wir machen selbst Musik! Außerdem sind Handys, Nintendos oder ähnliches unerwünscht! Wir wollen alle gemeinsam spielen!
Süßigkeiten bringen wir mit, die Kinder sollen höchstens eine Süßigkeit mitnehmen!

Was wir in der Schule noch vorbereiten werden:

Wir besprechen die Hausordnung

Wir erstellen eine Zimmerordnung

Wir teilen Tischdienste ein

Wir sprechen über Tischsitten und Umgangsformen

Wir überlegen, was wir gemeinsam mitnehmen möchten
An Süßigkeiten, Knabbereien, an Sportgeräten


Schullandheim vom 13.11.-15.11.




Unser Tagesablauf:

Gemeinsame Mahlzeiten

Wandern, singen, basteln, spielen, lesen, malen…..

Programm u.a.: Kinderwerkstatt Zauberkräuter, Energetix-Lernwerkstatt, Naturerlebnisse, Walderkundung, Vorlesen, Nachtwanderung, Spiele, Besuch auf dem Bio-Bauernhof.

Nachtruhe von 21 Uhr bis 7 Uhr